Die 13. Session dauerte 151 Minuten und die zwei Spieler „arbeiteten“ 890″ Hände vom Stapel. Am Ende konnte Durrrr seinen Rückstand auf Antonius um sensationelle $1,243,50 verkleinern. Immerhin wurde die Grenze von 10K Händen geknackt.

 

Über die Ostertage wurde dann sogar fleissig weitergespielt und die nächste Session dauerte über 3 Stunden und brachte die Wette um weitere 966 Hände nach vorn. Wieder begann die Session gut für den Amerikaner und Antonius musste Nervenstärke zeigen um verlorene Stacks wieder aufzuholen. Nach insgesamt 11949 Händen liegt „Finnland“ weiterhin – mit $61,412 – in Führung.