Eine kurze Session zwischen Cates und Dwan brachte die Challenge um 1,341Hände voran. Nach 150 Minuten konnte Durrrr den Vorsprung von jungleman12 um $11,000 verringern. Damit liegt Cates immer noch $567k in Führung.

Trotz des relativ kleinen Gewinns gab es auch in dieser Session interessante Hände. Jungleman entschied sich mit Kc-7c zu einem Checkraise am Flop und barrelte Turn und River mit einem gescheiterten Flush-Draw. Dwan entschied sich am River bei dem Board 4d-Jc-5c – Ad – Qh seine KK zu verteidigen und zu callen – eine gute Entscheidung die $123k einbrachte. Cates traf anschließend mit einem K den Flop und kassierte mit dem Pair  beachtliche $74k.

Am Ende hatte Dwan die Nase leicht vorne – die Spieler schenken sich offensichtlich nichts und es bleiben noch 37,024 Hände zu spielen.