Während man in Sachen WSOP kaum etwas von Antonius und Dwan hört (noch kein Cash für die Zwei), gibt es in Sachen Challenge ein Update.

Durrr hatte einen Lauf und konnte dem Finnen ganze $764,000 abjagen. Es fing ganz harmlos an und sollte eine der berühmt-berüchtigten kurzen Sessions werden. Dann griff aber der Ehrgeiz um sich und die Session lief über 15 Stunden (4,523 Hände).

Ob Antonius nochmals eine solch lange Session spielen wird, bleibt fraglich – schliesslich hat Dwan ihn überrannt und lag zeitweise über eine Million vorn. Nun liegt Dwan mit über 700k in der Wette vorn. Mal sehen wie Antonius nun unter Druck reagiert – noch bleiben fast 30,000 Hände für ein Comeback.