Der Ongame-Skin "Chanpoker" wird am 21. August den Spielbetrieb einstellen. Die Spieler müssen sich um die Spielerkonten keine Sorgen machen, eine Auszahlung wird vom Anbieter garantiert.

Die erspielten Spieler-Punkte sollen nach Möglichkeit zu einem anderen Online-Anbieter transferiert werden. Hier sind die Verantwortlichen aber noch auf der Suche.

Mit Johnny Chan als Aushängeschild startete die Pokerseite 2006 um bereits nach wenigen Monaten von der Gesetzgebung (UIGEA) schwer getroffen zu werden. Trotz großem Netzwerk und prominenten Spieler an der Seite konnte sich der Betreiber nicht am Markt etablieren. Ongame lässt keine US-Spieler zu und der Name Chan hatte für die europäischen Spieler offenbar keine ausreichende Zugkraft.

Während sich die UIGEA ein weiteres Opfer auf die Fahne schreiben darf, steht Johnny Chan nun wieder anderen Sponsoren zur Verfügung. Man darf gespannt sein welcher Pokeranbieter dem 10fachen Bracelett-Gewinner ein neues Zuhause anbieten wird.