Full Tilt Poker bietet mit der Aktion „Challenge durrrr“ den Spielern die Chance gegen Tom Dwan in vier SnG's anzutreten und $1,5 Millionen zu gewinnen. tiltpoker

Die Aktion beginnt am Samstag und wird bis zum 27. März laufen. Der Gewinn ist ähnlich wie bei der „Million Euro Challenge“ gestaffelt. Mit jedem gewonnen Sit 'n Go steigt das Preisgeld des Kandidaten. Die SnG werden simultan gespielt und mit jedem Sieg des Herausforderers steigt das Preisgeld:

1. Sieg:  $10,000, 2. Sieg $25,000. Der dritte Erfolg brächte $100,000 und mit dem vierten SnG kann der „Jackpot“ in Höhe von 1,5 Millionen geknackt werden.

Der Weg zur Herausforderung ist allerdings lang: Im Aktionszeitraum muss man sich über ein Cashgame-Leaderboard für Freerolls qualifizieren. Von dort gehen die Freeroll-Gewinner in ein Matrix-Turnier … derjenige mit dem höchsten Score ist dann schließlich in der Challenge.

Mit dieser Aktion reagiert Full Tilt offensichtlich auf den beliebten Superstar Showdown beim Konkurrenten PokerStars. Das Konzept ist etwas kompliziert – aber die erreichbare Siegprämie natürlich verlockend.

Die vier SnG sollte Dwan schneller abspielen können als die bisherigen Challenges. Sein Match gegen Patrik Antonius ist fast verjährt und verdient die Überschrift „unendliche Geschichte“. Gegen David Cates gab es auch in der Challenge II bereits mehrere Wochen keine Action.