Bodog wird zum September den Betrieb in 20 Ländern einstellen. Die Kunden aus Armenien, Aserbaidschan, Weißrussland, Bosnien, Herzegovina, Bulgarien, Kroatien, Estland, Ungarn, Israel, Kasachstan, Litauen, Lettland, Mazedonien, Montenegro, Rumänien, Russland, Serbien, Slowenien, Ukraine und Usbekistan wurden bereits per Email informiert. anonm

Den Spielern bleibt also ausreichend Zeit um das Geld auszuzahlen. Lt. Pressemitteilung will sich Bodog künftig auf Regionen mit hohem Kundenaufkommen bzw. hohem Potential konzentrieren. Insbesondere Asien steht im Fokus. In diese Region werden ab September die freigewordenen Ressourcen gebündelt – Dort kann unter dem Namen Bodog88 gespielt werden in Amerika firmiert(e) man mit Bovada und auch der Name Bodog ist weiter am Start … etwas verwirrend … aber die Profis werden wissen was das soll.

Bodog setzte vor einigen Monaten mit den „Anonymen Tischen“ eine Duftmarke. Die Seite möchte Hobby-Spieler vor den Regulars mit Tracking-Tools schützen. Auch wenn die Technik nicht ganz unumstritten ist und auch Potential für Betrug bietet, sind solche Maßnahmen für die kleineren Anbieter sicher eine Möglichkeit sich eine Nische zu schaffen.