apbrentDie Mühlen der Justiz mahlen langsam, Ergebnisse kommen trotzdem. Seit dem 15.04.2011 (Black Friday) klagt das Department of Justice gegen 11 Verantwortliche der Online-Poker-Industrie.

Brent Beckley gehörte als Gründungsmitglied von Absolute Poker zum Reigen der Angeklagten. Bereits im Dezember des letzten Jahres hatte er sich gestellt und zeigte sich kooperativ und einsichtig. Die Staatsanwaltschaft forderte u.a. weg. Verstoß gegen den UIGEA, illegalem Glücksspiel, Verschwörung zum Bankbetrug und zur Geldwäsche eine Haftstrafe von 12-18 Monaten.

Mit einigen Wochen Verspätung gab es nun den Richterspruch. Der Richter des New Yorker Bezirksgericht folgte dem Staatsanwalt und verurteilte den 32jährigen zu 14 Monaten Gefängnis. Die Strafe wurde trotz bisheriger weißer Weste des Angeklagten nicht zur Bewährung ausgesetzt. Dem Richter war es wichtig, dass die Strafe deutlich macht, dass die Regierung Verstöße gegen diese Bestimmungen sehr ernst nimmt und es sich keinesfalls um Kavaliersdelikte handelt.