Chris Oliver hatte einen fulminanten fünften Tag im Turnier und geht als Chipleader in den Endspurt. Wenn man bereits zu Beginn des Tages mit 88 auf  KK trifft und ein Set floppt, stehen die Sterne gut …und auch in den nächsten Runden blieb das Glück dem 21jährigen Spieler aus Florida treu. Mit einer Serie von Bluffs, guten Händen die ausgezahlt wurden und weiteren Suckouts setzte er sich in Szene. oliver

Nach weniger als sechs Stunden Spielzeit standen dann die Finalisten fest. Die bisher in Führung liegende Ana Marquez schied auf dem zehnten Platz aus und auch Chris Moneymaker muss weiter auf einen zweiten großen Turniersieg warten – er beendete das Turnier auf Platz 11.

Damit ist Sam Stein einer der erfahrensten Spieler im Finale. Stein spielte bereits Finaltische der WPT und der NAPT. Aber auch Mike Sowers hat mit WPT und WSOP Finaltischen schon Routine für die entscheidende Phase des Turniers gesammelt. Beide Spieler konnten bereits mehr als eine Million Dollar an Preisgeld in ihrer Karriere erspielen. Ob die Erfahrung den Ausschlag gibt, die große Führung von Oliver (Foto) oder einmal mehr das kurzzeitige Kartenglück kann man auf dem ESPN-Stream (fast) live verfolgen.

Hier die Finalisten inklusive Chipstack im Überblick:

1. Chris Oliver 19,670,000

2. Galen Hall 6,430,000

3. Sam Stein 5,855,000

4. Mike Sowers 3,685,000

5. Anton Ionel 3,520,000

6. Max Weinberg 3,350,000

7. Bolivar Palacios 2,445,000

8. Philippe Plouffe 1,555,000