Die letzten 8 von insgesamt 596 Teilnehmern traten an um den Turniersieger zu ermitteln. Eric Liu blieb seiner Turniertaktik treu und spielte sehr aggressiv … am Ende saßen sich aber Michael Tureniec und Michael Martin im Heads-Up gegenüber. Martin hatte am Finaltag bereits den Großteil seiner Chips verloren, dann startet er mit 90.000 Chips das größte Comeback der EPT-Geschichte. Zum Heads-Up war er bereits Chipleader und konnte den Titel dann auch einheimsen.
Hier das Endergebnis inklusive gewonnenem Preisgeld:
1: Michael Martin (USA) — £1,000,000
2: Michael Tureniec (Sweden) — £525,314
3: Team PokerStars Pro Marcin Horecki (Poland) £303,439
4: Eric Liu (USA) — £234,920
5: Philippe D'Auteuil (Canada) — £195,766
6: Alan Smurfit (Ireland) — £153,351
7: Johannes Strassmann (Germany) — £120,723
8: Antony Lellouche (France) — £81,569