negreanuVon den 278 Spielern die zur zweiten Runde angetreten waren, schafften es 80 in Runde 3. Mit 893,000 Chips führt Daniel Negreanu das Feld deutlich an. Der beliebte Kanadier hatte einen sensationellen Lauf und durfte drei große Pötte mit AA kassieren. Er startete mit einem unterdurchschnittlichem Stack und führt nun mit mehr als 200k Vorsprung – das sind die guten Turniertage 🙂

Die Geldränge wurden erreicht und ein Italiener (Gianni Giaroni) wurde zum unglücklichen Bubbleboy „gekürt“ (er verlor mit AK vs AA die letzten Chips). Neben dem Bubbleboy schieden auch Sebastian Ruthenberg, Michael Keiner, Jan Heitman, Boris Becker, Lex Veldhuis, Barny Boatman und Tom Dwan aus.

Die 80 Spieler hoffen natürlich auf den großen Zahltag – der Sieger erhält einen Scheck in Höhe von €700,000. Immerhin  8,000 Euro hat jeder auch schon mal sicher.