221 Spieler hatten sich für die zweite Runde qualifiziert am Ende durften sich noch 69 Teilnehmer Hoffnungen auf den Titel machen.

Leonid Bilokur führte das Feld an und ging dann langsam unter. Am Ende des Tages hatte er keine Chips mehr und der neue Chipleader heißt Brandon Cantu (Foto).

cantuCantu spielt überwiegend die großen Turniere in den USA und konnte bereits zwei WSOP Bracelets und einen WPT Titel gewinnen. Nun hofft er auf das Tripple. Bisher schafften lediglich Roland de Wolfe und Gavin Griffin Siege in allen drei großen Turnierserien.

Ausgeschieden sind u.a. Antonio Esfandiari, Dan Heimiller, Sorel Mizzi, Dario Minieri, Alex Kravchenko, John Duthie und Antonio Matias. Antonio wer? Mates hatte die EPT im Vorjahr gewonnen und hätte seinen Titel sicher gern verteidigt … aber wann kommt das schon mal vor 🙂

Hier ein Blick auf die aktuellen TopTen:

  1. Brandon Cantu – 557,400
  2. Andre Coimbra – 476,400
  3. Johan Berg – 384,000
  4. Sam Trickett – 351,900
  5. Grzegorz Cichocki – 339,500
  6. JP Kelly – 314,000
  7. Dmitry Gromov – 305,200
  8. Martin Jacobson – 301,100
  9. Marcin Horecki – 280,500
  10. Frederick Jensen – 275,000