Nach sechsjähriger Pause geht's in Wien nun wieder um einen EPT-Titel. Am ersten Starttag registrierten sich 234 Spieler. Darunter Arnaud Mattern, Alex Kravchenko, Barny Boatman und Lex Veldhuis. Mit Michael Keiner und Ivo Donev waren auch bekannte deutschsprachige Spieler an den Tischen zu finden. Dragan Galic und Fabian Quoss waren ebenfalls dabei … schafften es allerdings nicht in die nächste Runde.

Sergii Baranov aus der Ukraine erwischte den besten Start und baute seinen Chipstack auf 183k aus. Damit hat er gute Chancen den Tag 2 als Chipleader zu beginnen… aber auch am zweiten Starttag könnte ein Spieler eine Glückssträhne erwischen.