Prag bleibt beliebtes Reiseziel für die Pokerspieler. Am zweiten Starttag gab es einen Riesenansturm und weitere 367 Spieler kauften sich ein. Damit stieg das Gesamtteilnehmerfeld auf beachtliche 586 Spieler und im Vergleich zum Vorjahr (570) konnte sich das Event noch steigern.

Der Preispool liegt bei 2,842,100 Millionen Euro und wird sich auf die ersten 80 Plätze verteilen – Der Sieger bekommt natürlich einen großen Teil vom Kuchen, nämlich €682,000. Das große Teilnehmerfeld konnte den Chipleader Marc Gork nicht einholen, er wird die nächste Runde anführen. Aber mit Jude Ainsworth, Bertrand Grospellier, Anthony Lelouche und Luca Pagano konnten einige sich einige Pro's schon dicht heranspielen.

Ausgeschieden sind bereits Ilari Sahamies, Huck Seed, Vitaly Lunkin, Benny Spindler, Jan Jachtmann, Dragan Galic und der Vorjahressieger Salvatore Bonavena. Sebastian Ruthenberg hat wohl die Luckbox in Hamburg vergessen, zumindest schaffte er es nicht in die nächste Runde. Boris Becker verlor ebenfalls alle Chips, die letzten mit AK ohne Treffer auf dem Board. Weitere prominente Opfer: Dario Minieri und Johnny Lodden.

Insgesamt 211 Spieler vom Tag 1B schaffte den Sprung in den Tag 2 und treffen dort auf die 117 Überlebenden des ersten Spieltages.