Die Finalisten bereiten sich auf den Endspurt vor und ein Belgier ist zur Zeit Favorit.

Jedem der 24 verbleibenden Spieler war ein Preisgeld von €9,000 sicher … aber keiner wollte sich damit zufrieden geben. Doch ein Pokerturnier ist kein Wunschkonzert und Stück für Stück bzw. Spieler für Spieler näherte man sich dem Finaltisch. Alex Kravchenko scheiterte auf Platz 16 und somit muss der letzte Tisch ohne prominenten Namen auskommen.

Neben dem Chipleader Vadersmissen kommen noch zwei weitere Spieler aus Belgien. Leider schaffte es kein deutschsprachiger Spieler in's Finale. Hier die letzten Acht inkl. Stack:

Kevin Vadersmissen – 4,512,000
Giacomo Maisto – 986,000
Vladimir Geshkenbein – 1,678,000
Philip Meulyzer – 1,758,000
Denis Murphy – 997,000
Morten Mortensen – 2,293,000
Cristian Dragomir – 740,000
Koen De Visscher – 1,543,000