Am dritten Tag ging es zu Beginn um die Geldränge. Sechs Spieler sollten noch ohne Preisgeld die Tische verlassen und es dauerte nicht lange bis diese Pechvögel gefunden waren. Bubbleboy wurde Alfio Battisti. Der Italiener riskierte mit AA seine Chips um gegen 33 gegen einen geriverten Flush zu verlieren.

In den Geldrängen verabschiedeten sich dann u.a. Alex Kravchenko (65. für €5,500), Lex Veldhuis (54. für €6,300) und Ivo Donev (34. für €7,400).

24 Spieler schafften es in die Runde 4 hier die Führenden im Überblick:

Allan Baekke (Dänemark)  2,687,000
Brent Wheeler (USA) 1,361,000
Max Lykov (Russland) 1,205,000
Johannes Strassmann (Deutschland) 1,001,000
Alexander Debus (Deutschland) – 908,000
Huub Verdonschot (Niederlande) – 769,000
Jim Collopy (USA) 758,000
Marcel Koller (Schweiz) – 752,000
Jonathan Schroer (USA) 685,000
Johannes Holstege (Deutschland)  683,000