270 schnee-/und pokerbegeisterte Spieler registrierten sich am ersten Tag und versuchten möglichst hohe Stacks zu bauen. Am erfolgreichsten schaffte dies David Wintersberger (passender Name zum Snowfest) der am Ende 290,200 Chips eintüten konnte. Der Deutsche hat schon in vorherigen Events sein Können unter Beweis gestellt, er wurde Siebter im £500 Shootout der EPT London und schaffte es auch bei der EPT Berlin in die Geldränge.

Ebenfalls gut gestartet sind Johannes Strassmann, Alex Kravchenko und Daniel Negreanu. Auch für die nächste Runde qualifiziert: Arnaud Mattern, Max Pescatori und Yury Kerzhapkin. 119 Spielern gelang der  Sprung in den Tag 2, Chad Brown war nicht dabei.