Eine letzte Meldung aus Prag soll nicht fehlen. Im Rahmen der EPT wurde ein Highroller-Turnier veranstaltet. 113 Spieler liessen sich vom hohen Buy-In (€10k) nicht abschrecken und spielten um 1,1 Millionen Euro Preisgeld.

Der letzte Tisch war u.a. mit Jason Mercier, Juha Helppi, Sorel Mizzi und Fabian Quoss sehr stark besetzt. Mizzi begann als Chipleader aber mit Marvin Rettenmaier war auf Platz 4 ein wahres „Turniermonster 2012“ mit am Start dem in diesem Jahr scheinbar alles gelingt. Am Ende spielten mit Fabian Quoss und Marvin Rettenmaier sogar zwei Deutsche das Heads-Up.

Quoss musste sich am Ende geschlagen geben und kassierte für den zweiten Platz €210,300. Rettenmaier darf sich über weitere €365,300 in der Bankroll freuen. In Sachen Turnierpoker ging in 2012 kein Weg an „Mad Marvin“ vorbei. Mit zwei WPT-Siegen in Folge einem Sieg im Side-Event bei der EPT und diesem Highroller-Coup etabliert sich Rettenmaier eindeutig in der Poker-High-Society. Neben den Preisgeldern darf er sich auch über den Titel als „Bluff Player of the Year“ Champion 2012 freuen.

Die Platzierungen im Überblick:

  1. Marvin Rettenmaier – € 365,300
  2. Fabian Quoss – €210,300
  3. Juha Helppi – €121,800
  4. Philippe Ktorza – €96,900
  5. Sorel Mizzi – €74,800
  6. Marcin Wydrowski – €55,500