Der zweite Starttag brachte 450 weitere Spieler an die Tische. Insgesamt registrierten sich 842 Pokerspieler und zahlten jeweils €10,000 Buy-In.
 
Bei diesem Turnierhighlight fehlte nichts was Rang und Namen im Pokerzirkus hat. Neben Joe Hachem, Chris Moneymaker, Daniel Negreanu, Chad Brown, Antonio Esfandiari, Gus Hansen, Chad Brown ließ auch Boris Becker die Chips klimpern.
 
Max Pescatori konnte sich bereits nach kurzer Zeit zu den Zuschauern gesellen. Ebenfalls vom Pokerschicksal gebeutelt: Chris Moneymaker, Boris Becker, Dario Minieri und Lee Nelson. Mit dem Ausscheiden von Gavin Griffin war auch der Traum einer Titelverteidigung schon am ersten Turniertag vorbei.
 
Für die deutschen Spieler lief es mäßig. Boris Becker, Michael Keiner, Sebastian -Luckbox- Ruthenberg und Cort Kibler-Melby mussten vorzeitig den Platz räumen. Florian Langmann konnte sich immerhin für den 2. Turniertag qualifizieren.
 
quelle: cardplayer.com / intellipoker.com