Tag 3 des Events gehörte Pierre Neuville. Er baute seinen Chipstack auf 780,000 aus und führt das Feld an. Am Ende des Tages war das Feld von 72 auf 24 Teilnehmer reduziert.

Der Team PokerStars-Pro kann jetzt nur hoffen, dass ihm nicht das gleiche Schicksal blüht wie der bisherigen Chipleaderin Melanie Weisner. Die Lock-Poker-Repräsentantin verspielte mit AQ vs AA einen Großteil der Chips und verlor den Rest ebenfalls mit AQ vs AK. Für den 28. Platz kassierte die Spielerin immerhin bereits $11,633 Prämie. Trotzdem dürfte das Ergebnis stark von der Erwartungshaltung abweichen und enttäuschend sein.

Mit Martin Staszko und Steve O‘Dwyer sind starke Gegner am Tag 4 dabei. Der Vorjahressieger Michael Treniec schaffte es ebenfalls unter die letzten 24. Mit 294k im Stack ist er zwar knapp unter Average … aber die Chance auf eine Titelverteidigung ist definitiv gegeben.

Hier ein Blick auf die Top Ten nach Tag 3

1. Pierre Neuville – 780,000

2. Alexander Manson – 730,000

3. Aage Floenes Ravn – 691,000

4. Alejandro Sahnchez Fernandez – 620,000

5. Keld Volquardsen – 523,000

6. Spencer Hudson – 523,500

7. Bjarke Hansen – 460,000

8. Mickey Petersen – 451,000

9. Martin Staszko – 432,500

10. Steve O’Dwyer – 423,500