Am Tag 1A traf die erste Spielerwelle im Casino ein. Das Buy-In lag bei €10,600 und 396 Spieler kauften sich Chips. Darunter Daniel Negreanu, Barry Greenstein, Chris Moneymaker, Chris Ferguson und Annette Obrestad und viele andere bekannte Namen.

Die Profis freuten sich über eine gute Turnierstruktur und 30,000 Chips Startkapital. Durch diese Struktur war viel Raum für strategisches Spiel und immerhin 223 Spieler schafften es in die 2. Runde.

Auf der Strecke blieben u.a. Phil Ivey, Greg Raymer, Markus Golser. Ohne Kartenglück hilft einem eben auch eine „kleine Edge“ nicht viel. Neben Golser erwischte es auch die Deutschen Jan von Halle, Nico Behling und auch Michael -doc- Keiner.

Lee Nelson erwischte den besten Start und konnte sich mit 212,000 Chips die Führung erspielen. Im Verfolgerfeld konnten sich Luca Pagano, Dario Minieri und Annette Obrestad etablieren. Mit Cort Kibler-Melby hat sich auch ein deutschsprachiger Spieler mit 70,400 Chips im vorderen Feld etabliert.