8000 Euro Buy-In und eher chaotische Verhältnisse in den Vorjahren halten die Spieler nicht von der Anreise ab.

Am ersten Startag legten 292 Spieler los (112 überlebten). Viele Stars waren dabei … und das ist in diesem Fall wörtlich zu nehmen: Rolf Slotboom, David -Devilfish- Ulliot, Annette Obrestad, David Williams, Barny Boatman, Vanessa Rousso und Greg Raymer schafften es nicht in die 2. Runde.

Robert Mizrachi, Chad Brown und (aus deutscher Sicht erfreulich) Michael Keiner konnten die Chips vermehren und starten mit guten Voraussetzungen in den 2. Tag.

Der Tag 1b spülte weitere 321 Spieler an die Tische und das Preisgeld liegt bei fast  5 Millionen Euro. Der Turniersieger darf sich über 1,3 Millionen freuen während der 2. Platz immerhin 792,000 Euro erhält.

Das Team PokerStars war zahlreich angetreten und durfte früh erste Verluste beklagen. Daniel Negreanu, William Thorsson, Gavin Griffin, Isabelle Mercier, Katja Thater und Bertrand -ElkY- Grospellier dürfen die (teuren) Cashgames in Barcelona geniessen. Auch Scotty Nguyen schied aus und darf sich nun Barcelona und spanischen Bierspezialitäten widmen.

luckbox

 

Chipleader ist Sebastian -luckbox- Ruthenberg (Foto).

Mit über 100,000 Chips kann der Bracelet-Gewinner am 2. Turniertag ordentlich Druck aufbauen um einen weiteren EPT-Final-Table anzuvisieren.

 

 

 

Von über 600 Spielern sind noch 225 im Rennen für den zweiten Turniertag sind 8 Blindlevel geplant. Drücken wir den Landsleuten die Daumen.

quelle: cardplayer.com und pokernews.com