Igor Kurganov schlägt Daniel Negreanu im Heads-Up und kassiert 1,080,000 Euro Prämie.

Für das Event waren 25,000 Euro zu bezahlen und 117 Spieler brachten diese Summe auf. 16 Spieler sorgten durch ein „Re-Entry“ für einen noch größeren Preispool.

Wenn ein Event „Highroller“ im Titel trägt sind die Tische entsprechend besetzt. Phil Ivey, Mike McDonald, Bertrand Grospellier, Erik Seidel, Sorel Mizzi, Lex Veldhuis, Jonathan Duhamel, Isaac Haxton, Jason Mercier, Liv Boeree, Daniel Cates und Viktor Blom saßen Schulter an Schulter und hofften auf ein Stück vom Preiskuchen.

Die ersten 14 Plätze wurden bezahlt (60k Euro war die Mindestprämie) nachdem Phil Ivey auf Platz 9, Max Lykov auf der 8 und  Nathan Schoo auf dem siebten Platz ausschieden war der 6max-Finaltisch besetzt.

Justin Bonomo hatte auch in diesem High-Roller-Turnier wieder einen sensationellen Lauf und war mehrfach in Führung. Am Ende fehlte es dann am Kartenglück und er schied auf Platz 4 unglücklich mit AK vs AT (von Negreanu) aus.

Philipp Gruissem war zu diesem Zeitpunkt bereits Shortstacked und konnte sich nicht erneut in's Spiel bringen .. nach seinem Ausscheiden begann Negreanu das Heads-Up mit einer 2,5 : 1 Chipführung. Der deutsche Pro fackelte aber nicht lange, gewann die ersten Pötte und sorgte für ausgeglichene Stacks. Danach gab's die Führung für Kurganov die Negreanu mit einem Drilling wiederum egalisieren konnte. Mit Chiplead und Set schob der Deutsche kurz darauf siegessicher die Chips in die Mitte – Negreanu, der ebenfalls ein Set hielt machte den Call und der Pot wurde geteilt. Im weiteren Spielverlauf musste sich der Kanadier mit Top-Pair vs. AA vom Gegner von einem großen Pot trennen und konnte sich von diesem Schlag nicht erholen. Mit AJ versuchte er ein „Aufdoppeln“ und verlor gegen K3 das Turnier.

So sieht das im Überblick aus:

1. Igor Kurganov   €1.080.000

2. Daniel Negreanu   €598.600

3. Philipp Gruissem   €366.000

4. Justin Bonomo   €266.000

5. Artem Litvinov   €216.000

6. Noah Schwartz   €166.000

7. Nathan Schoo   €133.000

8. Max Lykov   €100.000

9. Phil Ivey   €73.200

10. Alex Bilokur   €73.200