Die Bubble ist überraschenderweise doch in der zweiten Runde geplatzt.

Bereits nach 7 Blindlevel war mit Ake Olsson der Bubbleboy gefunden und die verbleibenden Spieler freuten sich über mindestens €15,000 Preisgeld. Während es für Nick Schulman vorbildlich lief und er am Ende des Tages die Führung hatte, schieden diverse Hoffnungsträger aus: Joe Cada, Greg Raymer, Yevgeniy Timoshenko, Shaun Deeb, Isabelle Mercier, Liv Boeree und Vanessa Rousso. Auch für die Deutsche Spielerinnen Charlotte Roche und Katja Thater war die zweite Runde Endstation. Mit Micheal, Keiner, Markus Lehmann, Jan Heitmann, Markus Golser und George Danzer verloren weitere deutschsprachige Teilnehmer die letzten Chips.

Noch Chancen auf den Sieg haben u.a. Vicky Coren, Lex Velhuis und Chris Moneymaker. 116 Spieler werden den nächsten Tag beginnen … als Ziel sind 28 Überlebende für diese Runde geplant.