madrid384 Spieler verzichteten auf den vorhandenen Sonnenschein Madrid und suchten den Platz am Pokertisch und die Chance auf das große Geld. In dieser Runde sollten die Geldränge erreicht werden und es sah nach einem langen Arbeitstag aus.

Ole Kristian Nergard startete als Chipleader und konnte sich dort halten. Auch Viktor Ramdin spielte seinen Stack in die Top Ten. Ausgeschieden sind dagegen Arnaud Mattern, Jason Mercier, Liv Boeree, Michael Keiner, Humberto Brenes, Florian Langmann und Johannes Strassmann. Am Ende durften 104 Spieler Chips in die Tüte packen und auf Kartenglück für die nächste Runde hoffen – den Feierabend läutete Damien Rony ein. Er schied als Bubbleboy als letzter mit leeren Händen aus. Er riskierte seine Chips mit AK und musste sich gegen JJ geschlagen geben.

Am Tag 3  wird das Feld auf 24 Spieler reduziert. Und PokerStars wird ab dem 12. Mai die Finaltische als Stream anbieten (Pokerstars.tv). Die Organisatoren rechnen mit einer großen Nachfrage und gehen von 500,000 Zuschauern aus, das wäre neuer Rekord.