Am zweiten Tag der EPT konnte sich der Schwede David Sonelin vom Feld absetzen. Mit einem Vorsprung von 50k Chips vor dem nächsten Verfolger wird er die nächste Runde beginnen.

Viele Zuschauer und Medienvertreter konzentrierten sich auf Viktor Blom der den Spieltag mit einem annehmbaren Stack begann. Seine aggressive Spielweise wurde allerdings nicht belohnt. Im Gegenteil – nichts lief mit und am Ende verlor er mit 66 gegen ATs des Gegners seine letzten Chips. Antoine Saout wird ebenfalls nicht länger vom Heimvorteil profitieren er schied ebenso aus wie PokerStars Pros Pieter de Korver und Nacho Barbero