Rekordbeteiligung in Frankreich: 768 Spieler registrierten sich für das Event und sorgten für einen Preispool von € 3,686,400. Der Turniersieger wird einen Scheck in Höhe von € 847,000 erhalten.

In der Startphase wurden die „French Poker Awards“ vergeben. Antoine Saout wurde hier als „Best Newcomer und Best Performance“ geehrt. Als bester internationaler Spieler wurde Phil Ivey auserkoren, die Überraschung hierüber hielt sich in Grenzen ^^

Einige der Star-Spieler verschoben zwar den Turnierstart von Tag 1a auf 1b …insgesamt schlugen die Hochkaräter aber alle auf. Neben Peter Eastgate, Greg Raymer, ElkY und der üblichen PokerStars-Gang wurden auch Freddy Deeb, Isabelle Mercier, Rob Hollink und Joe Beevers gesichtet.  Luca Pagano startete wieder ausgezeichnet in's Rennen. Bereits im ersten Level verdoppelte er den Stack und spielte sich dann auf mehr als 200k Chips.

Die meisten Pro's schafften es in die zweite Runde und bei dem hochkarätigen Feld dürfte noch manche Überraschung für Bewegung im Feld sorgen.