Am Tag 1A waren bereits große Namen am Start. Unter den 230 Spielern waren Daniel Negreanu, Annette Obrestad und Gus Hansen zu finden. Bertrand Grospellier und Sorel Mizzi schafften es nicht durch den Tag und gehörten dann zu den prominenten Eliminierungen. Die Pro's blieben im Zuschauerraum nicht lange unter sich – Obrestad, Hansen, Negranu und Juha Helppi verloren ebenfalls sämtliche Chips. 
 
Auch am zweiten Tag fanden sich sich 230 Spieler ein. Mit insgesamt 460 Spielern beträgt das Preisgeld für das Turnier $4,156,270. Diese Summe ist neben dem Titel natürlich ein großer Anreiz und lockt Profis wie Tom McEvoy, Andy Black und Tony G. Trotz aller Anstrengungen schaffte allerdings keiner der 3 die Qualifikation für den Tag 2. 
 
Nachdem sich Sebastian Ruthenberg nicht durch den Starttag spielen konnte, erwischte es auch Katja Thater bereits am ersten Tag. AA reichten am River nicht, da ein Gegner ein Set K auf dem Board zusammenschusterte.  
 
Noch im Rennen sind u.a. Rolf Slotboom, Bill Chen, Alexander Kravchenko, Markus Golser und Noah Boeken. 
 
quelle: pokernews.com / intellipoker.com