Pokerturniere in Italien gehören zu den beliebteren Veranstaltungen der Series. Dies liegt natürlich nicht an dem hohen Fischanteil im Spielerfeld sondern ausschließlich am Wetter 🙂

Für 5,300 Euro Buy-In startete PokerStars nun erstmals in Campione ein EPT-Event. Bis zum 31. März werden im Casino die Campione die Chips verschoben, dann steht der Sieger fest.

Am ersten Starttag registrierten sich 178 Teilnehmer und 107 schafften es in die zweite Runde. Mit Davide Andreoni konnte ein Italiener den besten Start hinlegen. Mit 175k im Stack wird er an Tag 2 als Chipleader beginnen. Mit Roberto Romanello, Alex Kravchenko und Luca Pagano schafften es auch bekannte Spieler über die Startphase hinaus.

Ausgeschieden sind u.a. Theo Jorgensen und James Dempsey.

Am Tag 1b kauften sich weitere 392 Spieler in das Turnier ein. Damit wuchs das Teilnehmerfeld auf insgesamt 570 Spieler und der Preispool auf € 2,764,500 – Für den Sieger sind 640,000 Euro reserviert. Diese Prämie wird sich Vanessa Selbst (Foto) nicht mehr verdienen. Die erfolgreiche Amerikanerin ist für ihre aggressive Spielweise bekannt – mit einem „Six-Bet-Shove“ in AA vom Gegner endete das Turnier … Selbst hielt J9s! selbst

Am zweiten Starttag waren deutlich mehr Pro's aufgetaucht. Arnaud Mattern, Liv Boeree, Bertrand Grospellier, Victor Ramdin, Dario Minieri und Lex Veldhuis waren bzw. sind dabei. Während die Erstgenannten zum Feierabend noch Chips in die Tüte packen konnten, lief es für Minieri und Veldhuis schlecht und beide schieden aus.

In der zweiten Runde werden die verbleibenden 325 Spieler aufeinandertreffen und sich in Richtung Geldränge spielen.