Die Karten fliegen, die ersten Buy-Ins sind in der Kasse und noch hat sich kein Überfall abgespielt. Soviel zu den guten Neuigkeiten … die schlechte Nachricht? Das Interesse am ersten Starttag hielt sich arg in Grenzen. 315 Spieler registrierten sich und damit dürfte das Ergebnis vom letzten Jahr (945 Teilnehmer gesamt) nicht erreicht werden.

€5,300 Buy-In zahlten u.a. Arnaud Mattern, Nasr El Nasr und Fabrice Soulier die auch die Runde 2 in Angriff nehmen dürfen. Von den Startern schafften es 151 in die zweite Runde und den besten Tag erwischte der Rumäne Christian Dragomir der seinen Stack auf 205,000 spielte und damit aktuell Chipleader ist.