Der Finne war bereits im Highroller-Event in starker Form und schaffte es nun auch im Main-Event mit reichlich Munition in die dritte Runde.

sahamiesAm zweiten Tag baute Sahamies (Bild) seinen Stack gehörig auf und schaffte es mit 523k Chips bis auf Platz 2 im Chipcount. Obwohl aus Spanien generell keine Pokerstars.com Tische spielbar sind, wurde IlariFin während der Turniertage auch an den Online-Tischen gesehen – hier konnte er eine Session mit einem Gewinn von $90k abschliessen … da sein Auftauchen an den „verbotenen“ Tischen Aufmerksamkeit erregte, dürfte sich Sahamies bis zum Turnierende das Online-Spiel verkneifen und kann sich voll und ganz dem Turnier widmen.

600 Spieler starteten und insgesamt schafften es 217 Spieler durch den zweiten Turniertag. Der ehemalige Full-Tilt-Pro John Juanda konnte diese Runde deutlich für sich entscheiden. Mit einem Flush over Flush eliminierte er u.a. Gus Hansen, sammelte bis zum Feierabend 732k an Chips und schnappte sich die Führung.

Durch die hohe Teilnehmerzahl ist die Siegprämie auf eine fluffige Million Euro geklettert und weitere 4,2 Millionen Euro verteilen sich auf die 159 Folgeplätze. Gute Aussichten auf einen Teil des Preisgeldes haben neben Sahamies und Juanda auch Daniel Negreanu, Jake Cody, Sebastian Ruthenberg, Theo Jorgensen und Erich Kollmann. Ausgeschieden sind u.a. Pius Heinz, Jason Mercier, Faraz Jaka, Gus Hansen,Ville Wahlbeck und mit Martin Schleich erwischte es leider auch den Titelverteidiger.

Am dritten Tag wird die Bubble platzen und dann gilt es sich gute Ausgangspositionen für den Spurt an den Finaltisch zu schaffen.