Am dritten Turniertag waren noch 40 Spieler im Rennen. Die ersten 24 Plätze werden bezahlt und die letzten 8 haben den großen Schritt zum TV-Final-Table geschafft. 
 
Das Event hat ein Gesamtpreisgeld von 2,14 Millionen Euro und der Sieger kassiert davon 670,800. Am Ende des 2. Tages war Sebastian Ruthenberg noch unter den Chipleadern und die „Luckbox“ hielt sich auch in Baden tapfer. Kurz vor dem Final Table kamen dann aber diese 2 Hände direkt hintereinander: 
 
Ruthenberg callt ein All-In mit Kh-Qc und der Gegner (Allemann) zeigt Ah-8d 
Board: Flop: 7h-5d-Qs Turn: Ac River: 5h 
Der Gegner doppelt mit AcesUp. 
Nächste Hand: 
Ruthenberg geht All-In mit 6c-6s und der Gegner (van den Berg's) hält AA 
Die Asse halten und Luckbox scheidet auf dem 10. Platz aus – Schade – aber immerhin ITM! 
 
Am FinalTable landeten dann 2 Amerikaner und 6 Europäer – darunter mit Manfred Hammer auch ein Deutscher. 
 
Hier die Finalisten im Überblick: 
 
Vladimir Poleshchuk – 624,000 
Julian Thew – 610,000 
Denes Tamas Kalo – 468,000 
Manfred Hammer – 369,000 
Anton Allemann – 254,000 
Thierry Van Den Berg – 227,000 
Thomas Fuller – 190,000 
Ted Lawson – 81,000  
 
quelle: cardplayer.com / pokernews.com