Der Tag 4 war kurz aber heftig. Während der Chipleader Chris McClung konnte seine Führung durch den Tag retten konnte, scheiterten u.a. Vanessa Selbst und Joseph Cheong. slebst

Cheong riskierte seine Chips gegen McClung mit KK und freute sich, denn der Führende war mit Q7s weit hinten. Auf dem Turn war der Ex-November-Niner dann „geflusht“ und zog entsprechend geknickt von dannen.

Auch Selbst (Bild) setzte den Stack mit AK vs QJ als Favorit, nur um das schlechtere Ende für sich zu haben. Während schon längere Zeit keine deutschen Spieler mehr im Rennen sind, hoffen sowohl Barny Boatman, Kevin MacPhee und auch Mike McDonald auf einen guten Lauf in der Endphase des Turniers.

Hier noch die Top Ten im Überblick:

1

Chris McClung

3,148,000

2

Daniel Neilson

2,011,000

3

Mustapha Kanit

1,761,000

4

Alessio Isaia

1,524,000

5

Kevin MacPhee

1,441,000

6

Barny Boatman

1,257,000

7

Johnny Lodden

1,227,000

8

Jan Bendik

1,211,000

9

Andrey Pateychuk

1,200,000

10

Dimitar Danchev

1,196,000