Sechs wunderschöne Tage in den Alpen gehen zu Ende und für den Dänen Baekke gibt es das größte Happy End.

Nachdem am vierten Turniertag die Finalisten ermittelt wurden ging es am Tag 5 dann um’s Ganze.

Gleich zu Beginn versuchte Daniel von Kalkeren seinen Shortstack mit 55 aufzudoppeln und scheiterte im Coinflip gege AK. Danach erwischte es Lukas Baumann mit einem Flip (AJ vs 88) gegen Strassmann und der Deutsche nahm dann auch Jonathan Schroer vom Tisch.

Der Deutsche Johannes Strassmann schaffte es bis auf den dritten Platz und kassierte dafür 166,000 Euro. Brent Wheeler und Alain Medesan schieden als Nächste aus und die Chancen für Strassmann auf den Titel waren groß – erhielt 7 Millionen Chips und Baekke lag mit 8 Millionen nur leicht vorne. Nachdem der Dreikampf ca. eine Stunde dauerte war es dann vorbei mit den Titelträumen. Baekke riverte einen Flush und Strassmann pushte mit AK und TPTK in sein Verderben.

Im Heads-Up war noch der Kanadier Russel Carson im Weg. Der war anfangs noch gleichauf mit Chips … das änderte sich aber schnell. Baekke riverte erneut die Nuts und gewann mit einer Straight einen Riesenpott.

Der Däne freute sich über Titel, Triumph und einen Scheck in Höhe von € 445,000. Hier die Top 9 inkl. Preisgeld im Überblick:

1. Allan Baekke, Dänemark, €445,000

2. Russell Carson, Kanada, €296,000

3. Johannes Strassmann, Deutschland, €166,000

4. Alain Medesan, Rumänien, €111,000

5. Brent Wheeler, USA, €88.000

6. Jonathan Schroer, USA, €65,000

7. Lukas Baumann, Österreich, €46,000

8. Daniel Van Kalkeren, Holland, €37,000

9. Huub Verdonschoot, Niederlande, €28,000