Mit der APPT kommt der „Pokerzirkus“ erstmals im großen Stil in die asiatischen Regionen und die Resonanz auf die Events ist überwältigend. Natürlich sind die Turniere mit großen Namen gespickt und das „Macau High – Rollers- Turnier“ ist keine Ausnahme. 
 
$15,000 Buy-In locken Spieler wie Joe Hachem, Liz Lieu, Scotty Nguyen, John Juanda, Isabelle Mercier. Kirk Morrison und Barry Greenstein reisten sogar auschließlich für dieses Turnier an. Insgesamt registrierten sich 64 Spieler und 8 Plätze sollten bezahlt werden, der Turniersieger erhält $368,640. 
 
Der erste Turniertag war ein richtiger Marathon. Das Top-Teilnehmerfeld musste auf den Finaltable geschrumpft werden – kein leichtes Unterfangen, denn freiwillig gab keiner seine Chips her. Full-Tilter John Juanda konnte Vanessa Roussa (Team PokerStars) ausknocken und mit Barry Greenstein und Joe Hachem fielen 2 weitere Mitglieder vom Team PokerStars aus. 
 
Am Ende des Tages standen folgende Finalspieler fest: 
 
Emad Tahtouh — 343,500 
David Paul Steicke — 142,000 
Bo Sehlstedt — 127,000 
Eric Assadourian – 120,500 
John Juanda — 74,000 
Tony Ng — 57,500 
Liz Lieu — 48,500 
Scott Numoto — 47,000 
 
Am Finaltable konnte sich der Australier Eric Assadourian durchsetzen. Mit AKs schickte er Johan Juanda (KK) in die Zuschauerränge und wenig später schlug er Tony NG mit AKo aus dem Feld. Mit einer deutlichen Führung dominierte Assadourian dann den Tisch. Der Schlußpunkt wurde von ihm mit 98s gesetzt. Er schlug mit dieser Hand Bo Sehlsted's A6o und sicherte sich den Turniersieg. Als Zweitplatzierter kassierte Sehlsted immerhin noch $184,320. 
 
quelle: pokernews.