corenIn einem sehr ausführlichen Blogeintrag teilt die zweifache EPT-Siegerin mit, dass Sie den Sponsorenvertrag kündigt.

Sie begründet diesen Schritt mit der Änderung im Spielangebot. Während Sie grundsätzlich nichts gegen Casinos und Casinogames habe, hält Sie die Spiele -gerade im Onlinebereich- für eine gefährliche Sache für Kunden, die zur Spielsucht neigen. In den letzten sieben Jahren als Vertragsspielerin bei PokerStars habe Sie in zahlreichen Diskussionen die Pokertische immer gegen die „Glücksspielvorwürfe“ verteidigt. Während man beim Poker die gleichen Chancen wie die Mitspieler habe, sei dies bei den Casinogames nicht der Fall.

Lt. Blog hat sich die Autorin und Kolumnistin spontan zu diesem Schritt entschieden und hofft, dies nicht schon bald zu bedauern. Die Zusammenarbeit mit der Seite sei immer vorbildlich gewesen und Sie sei sich sicher, dass Stars auch im Bereich Casinospiel verantwortungsbewusst agieren wird. Für Sie selbst käme eine Unterstützung, auch wenn diese nur indirekt erfolge aber nicht infrage.

Egal wie die eigene Meinung zum Thema Casino-Spiele ist, verdient die Entscheidung viel Respekt. Man darf davon ausgehen, dass sich Stars die Kooperation mit Vicky Coren-Mitchel durchaus etwas kosten ließ, der Verzicht auf das Sponsorengeld ist bestimmt keine leichter Entschluss … sh. Phil Hellmuth und Ultimate Bet.