Sam Tricket feierte nach dem Big One mit Freunden und hatte das Gelage per Twitter angekündigt. Nach dem 10 Millionen-Gewinn war die Stimmung ausgelassen – die Feier durfte als gelungen angesehen werden. Allerdings gab's wie schon beim Heads-Up im Turnier kein Happy-End für den Briten. tricket

Als er mit seiner Freundin Natasha Sandhu den Club verließ, wurde er von 6 Unbekannten zusammengeschlagen, seiner Freundin wurde dabei in's Gesicht gespuckt.

Die Blessuren waren zwar nicht lebensgefährlich, eine ärztliche Versorgung war allerdings erforderlich.

 

Ray Bitar verhaftet.

bitarDer Geschäftsführer von Full Tilt hat sich nach 15 Monaten „Versteckspiel“ den Behörden gestellt. Okay – der Aufenthalt in Irland war nicht wirklich ein Geheimnis bzw. ein Versteck 🙂

Bei der Einreise wurde er direkt am J.F.K-Flughafen verhaftet.

Die wohl umstrittenste/unbeliebteste Figur im Full-Tilt-Spiel wurde weg. Geldwäsche, Verstoß gegen die UIGEA und illegalem Glücksspiel gesucht. Der Staatsanwalt macht Bitar für Betrügereien in Millionenhöhe verantwortlich. Als Strafmaß wäre eine 30jährige Haftstrafe nicht unrealistisch. Der ehemalige Geschäftsführer von PartyPoker konnte sich für 300 Millionen Dollar „freikaufen“ – bei Bitars Liste der Vergehen dürfte eine solche Summe nicht ausreichen.

 

Bitar wurde nicht zufällig verhaftet sondern hat sich freiwillig gestellt. Die amerikanische Justiz wiederum berichtet von einem Auslieferunggesuch dem Irland dem stattgab. Wie auch immer: Per Mail bedankte sich Bitar bei den Mitarbeitern von Pocket-Kings für die Zusammenarbeit und Unterstützung. Er wies in dieser Mail daraufhin, dass die Juli-Gehälter durch PokerStars übernommen werden. Dies heizt die Gerüchteküche bezüglich einer Tilt-Übernahme durch Stars weiter an. Vielleicht ist die Verhaftung Bitar's ein Mosaikstein auf dem Weg zu einer Einigung? Der 40jährige würde das Verfahren gerne auf freien Fuss erleben und hofft auf eine Kautionsmöglichkeit – hier wird von 2,5 Millionen Dollar gemunkelt.