Michelle hatte in der WSOP 2008 einen guten Lauf und war die letzte Frau im Feld.

Das damit verbundene Medieninteresse nutzte UB für einen Werbevertrag. Dieser Vertrag wurde nun um ein weiteres Jahr verlängert.

Tiffany freut sich über die weitere Zusammenarbeit und die damit verbundenen Turnierauftritte. Das geht bestimmt nicht allen Mitspielern so …. 2008 war Tiffany Michelle negativ aufgefallen. Sie hat Pommes am Spieltisch mit der Hand gegessen (also auch die Karten und Chips zugefettet) und in einer Hand in der Sie nicht beteiligt war die Clock gefordert (lt. Michelle wg. der ansteigenden Blinds).

Da man Online weder Probleme mit Fettfinger oder Zeitnahme hat, darf man Tiffany Michelle gerne bei Ultimate Bet herausfordern. Dort ist Sie unter dem Nick „Tiffany M“ zu finden.