Gus Hansen hatte den „Schwanzvergleich“ via Twitter inszeniert und fiel damit mächtig auf die Nase.

hansenWährend der EPT in London traf das Team Full-Tilt (Hansen, Blom, Dwan) wie verabredet auf Spieler des Team PokerStars (Negreanu, Haxton, Grospellier). Alle drei Heads-Up-Matches gingen an die PokerStars-Spieler und damit darf von einer deutlichen Niederlage gesprochen werden.

Die Matches wurden Online auf der Tilt-Plattform ausgetragen und jeweils an drei Tischen zeitgleich als „best of three“ gespielt. Der Einsatz betrug pro Match $50k und für das Siegerteam waren zusätzliche $10k ausgelobt.

In der ersten Paarung nahm ElkY in kürzester Zeit seinen Gegner Viktor Blom mit 3 Siegen auseinander. Dwan verlor gegen Haxton knapp mit 1:2 und damit waren die Würfel bereits nach zwei Matches gefallen. Trotzdem gingen Negreanu und Hansen mit Feuereifer zur Sache. Dabei unterhielten die befreundeten Spieler die zahlreichen Railbirds vor Ort mit kleinen, gegenseitigen Gehässigkeiten.

Kid Poker konnte sich sogar die Peinlichkeit leisten, einen Pot mit den Nuts zu versemmeln. Als Hansen seine Chips in die Mitte klickte, hielt Negreanu die Nuts und jubelte ausgiebig … leider lief seine Uhr ab und er hatte vergessen auf „Call“ zu klicken. Trotzdem gewann Negreanu alle drei Tische und sorgte für einen 8:1 Endstand für das Team PokerStars.

Während Negreanu sofort ein Rematch anbot, gab sich Hansen in einem Interview selbstkritisch und eher abwartend. Während er weiterhin am Poker und an der Full-Tilt-Software Spass habe, müsse er sich intensiver mit seinem Spiel beschäftigen. Die Konkurrenz ist stärker geworden und er will sein Spiel analysieren, um einige neue Ideen in seine Strategie einzuarbeiten. Da die gesamte Pokerwelt inzwischen mit Tools wie Pokertracker oder Hold'em Manager arbeitet, wird er auch diese Werkzeuge in seine Spielvorbereitung einbauen bzw. intensiver ausprobieren. Die Railbirds sollten sich also nicht über eine Online-Pause vom „Great Dane“ wundern. Spannend dürfte es dann bei seiner Rückkehr an die Tische werden.