Nachdem die Schauspielerin (American Pie) neulich den Pass vergessen hatte und nicht in das Casino eingelassen wurde, fällt Sie auf der Australienreise weiterhin auf, allerdings nicht durch gutes Pokerspiel oder Turniererfolge.

shannon

Die Herold Sun (vielgelesene Zeitung in Australien) berichtete nun von einem „Auftritt“ im Crown Casino in Melbourne. Elizabeth regte sich furchtbar auf, als Sie von den Organisoren darauf hingewiesen wurde, dass Sie mit anderen Stars einen Pressetermin wahrnehmen muss.

Beim Fotoshooting meinte Elizabeth, dass Sie keine Ahnung von irgendwelchen Verpflichtungen in Richtung Medien wüsste. Beim Turnierstart (u.a. war auch Joe Hachem am Start), machte Shannon dann ihr Desinteresse sehr deutlich. Mit der ersten Hand pushte Sie all-in und verlor. Dann verließ Sie den Turnierraum um ein lukrativeres Spiel zu finden.

Ähnlich wie die Schauspielkunst sind auch die Pokerfertigkeiten noch ausbaufähig. Vielleicht sollte Elizabeth vorrangig an der Einstellung zum Spiel arbeiten. Mit einem 3. Platz im NBC-Heads-Up zeigte Shannon zwar Potential … aber ein kleiner Erfolg hat in der Pokerwelt noch keine Bedeutung.

quelle: pokerlistings.com