Die Polizei hat am Donnerstag die Geschäftsräume von Amaya in Montreal durchsucht. Lt. Forbes ermitteln die Canadian Mounted Police und die Financial Markets Authority gegen Amaya und zwei weitere Unternehmen (Manulife Financial)wegen Verdachts auf Insiderhandel.

Als Amaya im Juni 2014 für knapp 5 Milliarden Dollar PokerStars und Full Tilt kaufte, setzten die Aktien zu einem Höhenflug an. Insgesamt stieg der Wert um 340%. Hier bestand also durchaus die Chance, durch frühzeitige Informationen ein Vermögen zu verdienen.

Amaya hat die Razzia offiziell bestätigt und mitgeteilt, dass man mit den Behörden kooperiere und über etwaige Verfehlungen keine Informationen habe. Scheinbar wird nicht gegen Amaya ermittelt, sondern lediglich in dem Unternehmen.

Der Geschäftsbetrieb ist glücklicherweise nicht gestört, hoffentlich bleibt dies so. Dem aktuellen Kurs hat die Ermittlung natürlich nicht gut getan. Die Aktie brach um 20% ein.