Dusty Schmidt ist als erfolgreicher Grinder und Stoxpoker-Coach eine bekannte Größe. Wie immer gibt es neben den Fanboys auch die sogenannte Hassfraktion und die hatsich in Sachen Leatherass schon ordentlich in den Foren (insbesondere 2+2) ausgetobt.

Den Fans und Kritikern gibt Schmidt nun neues Futter. Er fordert zu einem Zweikampf heraus, in dem acht 9-Loch Partien Golf und 10 Heads-Up-Poker Partien gespielt werden. Pro Golfmatch geht es um $50,000 und sollte einer der Spieler 5 Golfrunden gewinnen gibt es zusätzliche $100k. Die Heads-Up-Pokerrunden sollen genauso ausgezahlt werden.

Insgesamt stehen also über eine Million Dollar auf dem Spiel. Schmidt hatte in jungen Jahren fast den Sprung in die PGA geschafft und musste lediglich aus gesundheitlichen Gründen die Golf-Karriere beenden. Er zählt also zu den besseren Golfern und dürfte für die meisten Poker Pro's eine (zu) harte Nuss sein.

Erick Lindgren bestätigte dies in einem Interview. Diese Wette wird vermutlich nicht von einem Pokerspieler angenommen. Für diese Challenge kommt nur ein risikofreudiger Profi-Golfer mit Pokerambitionen in Frage. Denn wenn man die Golfrunde für sich verbuchen kann, könnte etwas Glück beim Pokerspiel ausschlaggebend sein.

Schmidt sieht es ähnlich und hofft auf einen wagemutigen Golfprofi. Er nutzt die Aktion um für seine neue Website (10thGreen.com) zu werben und stichelt etwas in Richtung Kritiker. Diese hätten nun die Gelegenheit Geld zu sammeln und einen Gegner antreten zu lassen. Dann könnte man dem verhassten Leatherass den Arsch zu versohlen.