Auch in diesem Jahr dürfen renommierte Pokerspieler auf Einlass in die „Poker Hall of Fame“ hoffen.Nachdem im letzten Jahr Erik Seidel die Ehre zuteil wurde, sind aktuell 40 Mitglieder in der Ruhmeshalle vertreten. Für 2011 sind 10 potentielle Neuzugänge gelistet:

Annie Dukejenhar
Barry Greenstein
Jennifer Harman (Foto)
Linda Johnson
John Juanda
Marcel Luske
Jack McClelland
Tom McEvoy
Scotty Nguyen
Huck Seed

Greenstein, Johnson, Nguyen und McEvoy waren bereits in den vergangen zwei Jahren nominiert. Während Harman, Juanda und Huck Seed als Full-Tilt Pro‘s zur Zeit keinen leichten Stand haben, hat Scotty Nguyen mit seinem trunkenen Auftritt im Finale des 50K-H.O.R.S.E-Events noch Altlasten im Gepäck. Annie Duke versucht sich zwar aktuell mit der Epic-Poker-League ein Denkmal zu setzen, die vielen Jahre beim umstrittenen Sponsor UB dürften aber für einen Einzug in die Hall of Fame nicht förderlich sein.

Zum ersten Mal müssen die nominierten Spieler mindestens 40 Jahre alt sein. Deshalb sind mit Daniel Negreanu und Phil Ivey zwei der bekanntesten Namen von der Liste verschwunden. Das treibt die Chancen für die restlichen Spieler auf der  Liste deutlich nach oben.

Die endgültige Entscheidung fällen die 18 lebenden Mitglieder der Hall of Fame und eine Auswahl von 17 Medienvertreter. Im November wird die Aufnahme dann im Rahmen des Finaltisches des WSOP-Main-Events im feierlichen Rahmen erfolgen.