Als Online-Spieler konnte Tom Dwan natürlich mit einem guten Voting bei der Nominierung zur Poker Hall of Fame rechnen. Deshalb hat sich auch niemand über den Namen Dwan in der Vorschlagsliste für das Komitee gewundert.

Die Verantwortlichen haben nun allerdings die Liste überarbeitet und Durrr's Namen entfernt. Sie teilen mit, dass Dwan zu den interessantesten Spielern zählt. Aber für die Hall of Fame kommen nur die Pokerpersönlichkeiten in Betracht, die über einen langen Zeitraum das Spiel maßgeblich prägten (Test of Time). Dieses Kriterium ist bei Dwan nicht erfüllt, deshalb wurde er von der Liste gestrichen.

Ok, wenn Durrr nicht in die Hall of Fame aufgenommen wird (z.B. wg. des „Test of Time“) ist das eine Sache … ob man aber im Vorfeld eine medienträchtige „Streichung“ durchführen muss … ist Geschmackssache. Durrr wird's wahrscheinlich/hoffentlich egal sein….