Zum ersten mal in der PAD-Geschichte wird es  zwei aufeinanderfolgende Cash-Game-Wochen geben. Die Cash-Game Wochen stehen unter dem Motto „The Hellmuth Bash“.

Mit 11 WSOP-Braceletts ist Phil Hellmuth zweifelsfrei einer der besten Turnierspieler der Welt, viele Kritiker halten den „Poker-Brat“ aber für eine Niete im Cash-Game. Hellmuth hat nun zwei Wochen Zeit seinen Kritikern das Gegenteil zu beweisen.

An dem Tisch finden sich natürlich einige harte Brocken ein: Tom Dwan, Kenny Tran, Phil Laak, Antonio Esfandiari und Bob Safai (tatsächlich ein Amateur).

Man darf sich also auf quasselnde (Laak, Esfandiari), grimassierende (Dwan), heulende (Hellmuth) Pro's freuen. Alle Spieler werden sich anstrengen um die Meinung der Pokercommunity zu festigen und Hellmuth's Dollars zu kassieren.