Die Erwartungshaltung war hoch. Den Pokerfans war bekannt, dass der Profifußballer zu den guten Pokeramateuren gehört. In der 42. TV total PokerStars.de Nacht durfte er sich nun gegen den Dampfplauderer und Pokernoob Raab beweisen.

Tatsächlich trat Kruse sehr souverän auf und konnte sich am Ende als Sieger mit dem Geldkoffer in der Hand aus dem Studio verabschieden

Der 49-jährige Online-Qualifikant wirkte extrem nervös und überfordert. Er agierte sehr tight und hatte dann mit KK viel Pech als Heinzmann auf dem Weg zum River ein Set turnte. Nach dem Qualifikanten verlor der Schauspieler Ken Duken seinen Stack.

Das Turnier zog sich überraschend lang, erst nach etwas mehr als 3 Stunden Spielzeit erwischte es mit Moderator Steven Gätjen den nächsten Spieler. Da die Blinds in den Stunden ordentlich anzogen, ließ die Entscheidung nicht lange auf sich warten. Die verbleibenden Spieler hatten plötzlich alle die Stacks in der MItte. Stefanie Heinzmann hatte A9, Kruse hielt mit AK verständlicherweise gegen und Raab hatte mit QT immerhin zwei Live-Karten.

Das Board brachte für niemanden eine Verbesserung und der entscheidende Pot ging damit an Max Kruse. Raab schied auf Platz 3 aus. Die Sängerin aus der Schweiz konnte aus den verbleibenden 500 Chips kein Comeback zaubern und musste sich mit Platz 2 zufrieden geben.

Max Kruse hatte bereits zu Beginn der Party angekündigt, dass er seinen Gewinn spenden wird. Über die 50.000 Euro werden sich also noch mehr Menschen freuen dürfen.