mariaho

Neben der TV-Show „The Amazing Race“ mit Tiffany Michelle ist Maria Ho den Pokerfans auch in der WSOP und der WPT aufgefallen. In der WSOP schaffte Sie es als „last woman standing“ im Jahr 2007 bis auf den 38. Platz.

Der Lauf war keine Eintagsfliege das bewies die junge Spielerin mit neun Cashes in der WSOP und drei weiteren Geldrängen in WPT-Events (u.a. 10. Platz im Bellagio). Nun freut sich Ho auf die Zusammenarbeit mit UB und auf die neuen Arbeitskollegen Hellmuth, Joe Sebok, Eric Baldwin und Duke.