In New Jersey wurden $8,4 Millionen mit Online-Glücksspiel verdient. Die Casinos haben die Zahlen für 2013 veröffentlicht. Im November wurden die ersten Tische gespielt und im Dezember nahm das Online-Geschäft Geschwindigkeit auf. Mehr als 150,000 Kunden haben sich registriert und für insgesamt $8,4 Millionen Einnahmen gesorgt. Den Löwenanteil konnte das Borgata (mit PartyPoker) für sich verbuchen. Hier flossen $3,75 Millionen in die Kasse. Auf dem zweiten Platz findet sich Caesars Interactive NJ (WSOP.com) mit $2,38 Millionen.


100. Event der EPT. In diesem Jahr spielt die European Poker Tour vom 16. August bis zum 27. August in Barcelona. Da es das 100. Event der EPT ist, soll das Ereignis entsprechend zelebriert werden. PokerStars kündigt eine „historische Feier“ an und verweist darauf, dass auch die erste EPT in Barcelona stattfand und das Event sich in Spanien schon immer besonderer Beliebtheit erfreute. In der erfolgreichen Geschichte der Turnierserie wurden bereits 16 Länder aufgesucht, mehr als 180,000 Spieler kauften sich ein von denen 39 zu Millionären wurden. Insgesamt konnten die Veranstalter mehr als eine halbe Milliarde Euro an die Spieler auszahlen. Das ist tatsächlich ein Grund zum Feiern.


HighStakesDB mit Unschärfen. Die beliebten Statistiken über die Erfolge und Verluste der Highroller an den Online-Tischen werden ausgedünnt. Viele Spieler haben sich inzwischen gegen eine Veröffentlichung der Zahlen ausgesprochen. U.a. Niklas Heinecker hat sich von den Betreibern „ausgrauen“ lassen. Damit werden die Ergebnisse 2014 schlechter nachvollziehbar, das Interesse der Spieler ist aber durchaus verständlich. Wird Gus Hansen diese Option demnächst nutzen?