Gus Hansen bleibt weiter auf Kurs. Leider fährt sein Schiff in die falsche Richtung. Auch in den letzten Wochen verlor der nervenstarke Däne immense Beträge. $850,000 Verlust im Oktober müssen in die Bilanz gebucht werden. Seit dem Neustart von Full Tilt summieren sich die Miese auf über 8 Millionen Dollar (mehr als 5 Mio in 2013)!

Polk vs. Sulsky! Die Challenge ist beendet und Sulsky konnte das Blatt nicht mehr wenden.  Der „WCGRider“ dominierte den Zweikampf und nach 15k Händen hatte er $740,000 von „Sauce1234“ gewonnen. Zusätzlich kassierte Polk natürlich den Wetteinsatz in Höhe von $100k.  Sulsky, der in 2012 der Spitzenverdiener im Online-Poker war, hat im laufenden Jahr bereits ein siebenstelliges Minus zu verkraften.

Polk vs Blom. Nachdem Douglas Polk die Challenge gegen Sulsky gewann, trieb ihn sein Ego in ein Debakel. Vor einigen Tagen erstellte Polk, der sich für den besten Heads-Up-Player der Welt hält, ein Ranking seiner Gegner. Isildur1 wurde in diesem Kontext nicht gelistet, sondern als Wal tituliert. Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall. Nach 2,700 Händen an den High-Stakes-Tischen hatte Blom $1,2 Millionen vom Amerikaner gewonnen. Dass der größte Pot der Session mit $500k dabei an Polk ging, dürfte kein wirklicher Trost gewesen sein. Nach dieser Session ist Blom wieder der Bestverdiener der Szene und blickt im Oktober auf knapp 5 Millionen Gewinn zurück!

Phil Hellmuths Jubiläums-Cash. Die WSOP ist ohne Poker-Brat-Hellmuth kaum vorstellbar. Bei der WSOP-E konnte der Rekord-Bracelet-Halter einen weiteren Meilenstein erreichen. Im Event #5 schaffte er es auf Platz 29, das reichte natürlich nicht für ein weiteres Bracelet aber zum 100. Cash in der WSOP. Insgesamt konnte er seit 1988 mehr als $18 Millionen in der Series gewinnen.