Robl bürgt für Phua. In Macau scheinen die Highroller Freundschaft geschlossen zu haben. Zumindest riskiert Andrew Robl $1,5 Millionen seiner Bankroll um dem kürzlich wegen illegaler Wetten verhafteten Phua in Sachen Kaution auszuhelfen. Insgesamt war diese auf $2 Mio festgesetzt.

PokerStars nimmt FPP-Änderung zurück. Für eine Welle des Protests hatte eine Änderung in Sachen FPP gesorgt. Der Anbieter hatte eingeführt, dass man sich aus Turnieren die man über FPP erspielt hatte, nicht mehr abmelden konnte. Dies traf auf kein Verständnis der Spieler und die Verantwortlichen nahmen die Änderung wieder zurück. Stars wollte mit der Änderung gegen die Vorgehensweise einiger Spieler vorgehen. Diese kaufen sich für FPP in Satellites ein, meldeten sich nach Gewinn eines Tickets allerdings vom Hauptturnier ab um das Buy-In und die Fee zu kassieren. Für erfahrene Turnierspieler ist dies ein lukrativer Bonus-Boost und geht zulasten der normalen Spieler. Stars behält sich spätere Änderungen deshalb vor.

Marvin Rettenmaier pausiert. Der zweifache WPT-Sieger hatte sich von der WSOP in diesem Jahr mehr versprochen und macht aus seiner Enttäuschung kein Hehl. Er schaffte es lediglich in zwei Turnieren in die bezahlten Regionen und bilanziert ein Minus für den Sommer. Der 27-Jährige befindet sich nach eigener Aussage in der bisher schlechtesten Phase seiner Karriere und macht nun erst mal Urlaub um in der zweiten Jahreshälfte erneut anzugreifen.

Jerry Yangs WSOP-Uhr auf Ebay. Nachdem der Weltmeister aus 2007 bereits sein Bracelet versteigern musste, zwingt die Steuerbehörde den Spieler nun die ebenfalls gewonnene Armbanduhr zu versteigern. Die Uhr hat einen Schätzwert von $9,000, für ein Tilgen der Steuerschuld, die sich auf $570k beläuft, taugt das Objekt also nicht wirklich. Für das Geld gibt es mit Sicherheit hübschere Uhren – Sammler dürften sich trotzdem finden.

Full Tilt nun ohne Poker. Glücklicherweise gilt dieser Satz nur für die Webadresse. Vermutlich als Konsequenz für die Casino-Erweiterung und geplanten Anpassungen im Bereich Sportwetten wurde die Webadresse von Full Tilt Poker reduziert. Künftig steuert man FullTilt.com oder FullTilt.eu an. Für die Kunden ändert sich nichts, das gebotene Spielerlebnis bleibt identisch.