Filippo Candio beendet seine Pokerkarriere. Seitdem er im Jahr 2010 den Finaltisch des WSOP-Main-Events erreichte, beteiligte sich Candio als November-Niner am Pokerzirkus und spielte diverse Turniere. Der große Erfolg blieb allerdings aus. Da er zwischenzeitlich auch in Sachen Steuerzahlung von den Behörden angegangen wurde, entschied sich der Italiener dem Pokerspiel eine Auszeit zu gönnen. Endgültig ist der Abschied demnach nicht …

 

Sam Holden erklärt ebenfalls den Rückzug vom Profi-Poker. Nach Candio hat auch Sam Holden eine Pause vom Pokern eingelegt. Holden spielte in 2011 die November Nine und kassierte für den 9. Platz im Main-Event der WSOP $782,115. Danach erhielt er einen Sponsorenvertrag von 888poker und bereiste die großen Turniere. Obwohl er einige Achtungserfolge (55. Platz im 2012er Main-Event, 3. Platz bei der UKIPT und ein 26. Platz im WSOP-E-Main-Event) einfuhr, fehlt ihm inzwischen die nötige Motivation. Er freut sich vier spannende und luxuriöse Jahre mit dem Pokerspiel verbracht zu haben und bedankt sich bei seinem Sponsor. Er wird sich nun ein neues Ziel für sein Leben suchen, einige Stippvisiten bei den Turnieren sind aber eingeplant. Hier wird Holden „just for fun“ spielen, um eine gute Zeit mit den an den Tischen gefundenen Freunden zu verbringen.

 

Sofia Lofgren bleibt zwar dem Spiel erhalten, beendet aber nach vier Jahren die Zusammenarbeit mit PKR. Die 23-jährige Schwedin bedankt sich artig für die wunderbaren Jahre und gute Zusammenarbeit. Lofgren war die erste Spielerin mit einem Sponsorenvertrag bei PKR und 2013 von PokerListing für einen Award als „vielversprechender Nachwuchs (young gun)„ nominiert. Löfgren hatte sich mühsam über Freerolls eine Bankroll aufgebaut, diese am Black-Friday verloren und mit $50 einen Neubeginn bei PKR gestartet. Die Spielerin scheint ihren weiteren Werdegang bereits geplant zu haben. Wohin die Reise geht, bleibt jedoch noch ihr Geheimnis.

 

Iveys Ex-Frau heiratet erneut. Luciaetta Roberts war die Jugendliebe von Phil Ivey und lange Jahre seine Frau. Nachdem sich die Zwei scheiden ließen, musste der Pokermillionär monatlich 180,000 Dollar Unterhalt an seine Ex-Frau überweisen. Dieses Geld kann Ivey künftig sparen. Luciaetta heiratete mit Chris Rich einen Arbeitskollegen und verzichtet damit auf die lukrativen Unterhaltszahlungen. Da Ivey zurzeit an den virtuellen Tischen einen Downswing erlebt, wird ihm diese Situation sehr recht sein.

 

Mit Danny Robison ist eine Poker-Legende verstorben. Der Amerikaner erlebte in den 70ern seine besten Pokerjahre und gehörte mit Chip Reese zu den besten Stud-Game-Spielern. Robison zog mit Reese und nur $800 nach Vegas und erspielte sich ein Vermögen. Beide Spieler waren so extrem erfolgreich, dass die Highroller ihnen den Spitznamen „Golddust Twins“ verpassten. Immer wieder schade, wenn solche Persönlichkeiten mit den alten Geschichten und Anekdoten aus der Pokergemeinde scheiden.